Überraschung in Güstrow : „Brennpunktschule“ am Inselsee?

von 19. Mai 2020, 17:00 Uhr

svz+ Logo
Die Schule am Inselsee in Güstrow: Die Landesregierung nennt sie mit einem Mal eine „Brennpunktschule“. Wie SVZ berichtete, erhalten diese künftig eine Pädagogen-Stelle mehr als die anderen Schulen.
Die Schule am Inselsee in Güstrow: Die Landesregierung nennt sie mit einem Mal eine „Brennpunktschule“. Wie SVZ berichtete, erhalten diese künftig eine Pädagogen-Stelle mehr als die anderen Schulen.

Bürgermeister, Chefin des Schulamts Rostock und Schulleiterin wundern sich.

Überrascht zeigt sich Silke Schrader, die Leiterin des Staatlichen Schulamts Rostock: Sie hat am Dienstag aus der SVZ erfahren, dass das Bildungsministerium des Landes für 32 „Brennpunktschulen“ jeweils 27 zusätzliche Wochenstunden für besondere pädagogische Förderung genehmigt hat. Die Schule am Inselsee in Güstrow gehört demnach dazu. Die Amtsleiteri...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite