Liessower „Rennsteig-Marathon“ : Bravouröse Willensleistung aus Trotz

von 22. Mai 2020, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Erschöpft im Ziel, aber glücklich über die absolvierte Distanz: Kathleen Maag und Ronny Behn im Ziel.
Erschöpft im Ziel, aber glücklich über die absolvierte Distanz: Kathleen Maag und Ronny Behn im Ziel.

Der Liessower Ronny Behn lief ausgefallenen „Rennsteig-Marathon“ zu Hause.

Vor genau einem Jahr absolvierte der Liessower Ronny Behn einen Halbmarathon im Zuge des Rennsteiglaufes. Schon im Ziel wusste der damals 42-jährige Restaurant-Manager, dass er im Mai ein Jahr später den Marathon dieser Traditionsveranstaltung laufen würde. Von diesem Gedanken ließ er sich nicht mehr abbringen. Hunderte Trainingskilometer und unendlich...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite