Sommertour in Güstrow : Blick ins Depot

SVZ-Leser können am Freitag einen Blick in das Depot der Ernst-Barlach-Stiftung werfen.
SVZ-Leser können am Freitag einen Blick in das Depot der Ernst-Barlach-Stiftung werfen.

Etappe drei unserer Sommertour führt Leser in die Ernst-Barlach-Museen – Anmeldung heute

von
17. Juli 2019, 05:00 Uhr

Zu Barlach laden wir bei unserer Sommerferientour am Freitag, 19. Juli, ein. Magdalena Schulz-Ohm, Geschäftsführerin der Ernst-Barlach-Stiftung, und Franziska Hell, wissenschaftliche Mitarbeiterin, führen SVZ-Leser durch das Depot der Ernst-Barlach-Museen Güstrow und die aktuelle Sonderausstellung „Der Kopf verfolgt mich – Ernst Barlach als Porträtist“.

Im Depot der Ernst-Barlach-Stiftung lagern über 3000 Kunstwerke des norddeutschen Bildhauers. Die Sammlung ist aus dem Nachlass Ernst Barlachs hervorgegangen und wurde durch die Stiftung mit gezielten Ankäufen aus dem Kunsthandel systematisch erweitert.

Zu den Schätzen gehören neben wichtigen Werkmodellen und Druckstöcken auch über 100 Taschenbücher, über 1000 Einzelzeichnungen und die bedeutendste Sammlung an literarischen Manuskripten und Autographen des Künstlers weltweit. Darüber hinaus befinden sich der Nachlass von Barlachs Lebensgefährtin Marga Böhmer und der seines Freundes und Nachlassverwalters Friedrich Schult im Besitz der Stiftung.

Sie, liebe Leser, können sich heute für diese dritte SVZ-Sommertour anmelden. Ab 13 Uhr ist die Hotline offen. Rufen Sie unter Telefon 03843/6953 8174 an. Wenn die Teilnehmerzahl von 16 erreicht ist, ist die Hotline geschlossen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen