spende : Blaue Jacken und Hosen für THW-Junghelfer

Jürgen Schmidt hilft Antonia Hergert in ihre neue THW-Jacke.
Jürgen Schmidt hilft Antonia Hergert in ihre neue THW-Jacke.

WGG verschenkt statt Weihnachtskarten Kleidung für THW-Minis

svz.de von
04. Dezember 2014, 06:00 Uhr

Die Freude der Minis beim Technischen Hilfswerk in Güstrow war gestern Abend groß: Die Wohnungsgesellschaft Güstrow verzichtete wieder auf den Versand von Weihnachtskarten und spendete stattdessen neue Kleidung für die elf Mädchen und Jungen, die bei den Minis derzeit aktiv sind. Mit blauer Jacke und Hose wurden sie jetzt eingekleidet und weisen sich mit „THW Barlachstadt-Minis“ aus. „Dies soll zum einen dem Unfallschutz für die kleineren Lernübungen dienen, aber auch das Zugehörigkeitsgefühl zum THW vermitteln“, sagte Silvia Alisch, die mit Helmgard Leucht die Minis betreut. Jürgen Schmidt, Geschäftsführer der WGG, ist die ehrenamtliche Arbeit wichtig, die hier geleistet wird. „Ich habe großen Respekt vor den Mitarbeitern, die sich hier engagieren“, sagte er. Außerdem wolle er das THW unterstützen, denn letztlich schützten die Helfer auch seine Mieter.

Die Minigruppe gibt es seit drei Jahren, und nach wie vor ist das Interesse ungebrochen. Antonia Hergert (9) ist seit zwei Jahren dabei. „Ich finde es schön hier, weil wir viel unternehmen“, sagt sie. In diesem Jahr dazugekommen ist Julia Holbe (7), die von einer Übernachtungsparty begeistert war.

Neben der Bekleidung für die Minis gab es gestern noch eine Überraschung. Der THW-Ortsbeauftragte, Mathias Safhöfer, überreichte nach der dreijährigen Projektphase den Kindern Urkunden. „Ab heute seid ihr THW-Junghelfer“, verkündete er.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen