Flughafen Rostock-Laage : Begrüßungskomitee für BM 1743

Gemeinsam mit Infrastrukturminister Christian Pegel (2.v.r.) begrüßte Flughafen-Geschäftsführer Rainer Schawrz (l.) die Crew des Eröffnungsfluges München-Rostock, bei dem auch bmi regional-Geschäftsführer Jochen Schnadt (r.) mit an Bord war.  Fotos: Antje Kindler
Foto:
1 von 2
Gemeinsam mit Infrastrukturminister Christian Pegel (2.v.r.) begrüßte Flughafen-Geschäftsführer Rainer Schawrz (l.) die Crew des Eröffnungsfluges München-Rostock, bei dem auch bmi regional-Geschäftsführer Jochen Schnadt (r.) mit an Bord war. Fotos: Antje Kindler

Neue Flugverbindung München-Rostock gestartet: bmi regional fliegt Rostock-Laage ab sofort sechsmal pro Woche an.

svz.de von
31. März 2016, 21:00 Uhr

Großer Bahnhof auf dem Flughafen Rostock-Laage. Mit dem Flug BM1743/LH 5266, der gestern um 10.45 Uhr auf dem Rollfeld gelandet ist, wurde die neue Flugverbindung München-Rostock offiziell eröffnet. Ab sofort wird die britische Fluggesellschaft bmi regional (British Midland Regional) Rostock-Laage sechsmal pro Woche ansteuern und wieder zurück nach München fliegen.

Zusammen mit MVs Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD) begrüßte Flughafen-Geschäftsführer Dr. Rainer Schwarz die ankommenden Passagiere, darunter auch Jochen Schnadt, Geschäftsführer der bmi regional. „Die neue Verbindung ist ein tolles Signal für die Region“, sagte Pegel. „Denn aus Sicht der Landesregierung ist es wichtig, für Geschäftsreisende eine stabile Verbindung in die Forschungsstadt zu haben.“ Und auch Jochen Schnadt zeigte sich zufrieden: „Wir sind zwar erst mit der neuen Verbindung zwischen dem Drehkreuz München und Rostock gestartet, aber die Vorausbuchungszahlen stimmen uns optimistisch und lassen uns einiges erhoffen.“

Die neue Verbindung richtet sich vorrangig an Geschäftsreisende wie Peer Kirmse, die in einer Stunde und 15 Minuten Flugzeit in die bayerische Hauptstadt möchten. Der Geschäfstführer der Lupcom media GmbH zählte gestern zu den Erstpassagieren, die mit dem Embraer 145-Jet um 12.30 Uhr zurück Richtung München abhoben. „Ich habe heute einen Termin in München und da passte es perfekt mit der neue Verbindung“, sagte der Rostocker. Etwa 60 Prozent seiner Geschäftspartner kommen aus der Tourismusbranche. „Da sind der bayerische und österreichische Raum jetzt besonders interessant für uns“, so Kirmse.

Doch auch für Touristen ist die neue Verbindung interessant, da sie von hier aus bequem eins der größten Luftfahrt-Drehkreuze Europas erreichen und weiter in die ganze Welt starten können, findet Airport Laage-Geschäftsführer Rainer Schwarz. Er hofft, dass die Verbindung zukünftig morgens und abends angeboten werden kann.

Die bmi regional startet montags bis freitags immer um 14.10 Uhr aus München, sonntags um 18.45 Uhr und landet um 15.25 Uhr beziehungsweise um 17.10 Uhr in München. Von Rostock geht es wochentags um 15.55 Uhr (Ankunft 17.10 Uhr) und Sonntag um 20.30 Uhr (Ankunft 21.45 Uhr) zurück in bayerische Hauptstadt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen