zur Navigation springen

TÜV Nord : Baumaschinenführer stark nachgefragt

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

TÜV Nord-Schulungszentrum vermeldet positive Zahlen für 2013: 526 Teilnehmer in Güstrow erfolgreich aus- und weitergebildet

526 Menschen nahmen im vergangenen Jahr an den Umschulungen und Weiterbildungen des TÜV Nord-Schulungszentrums in Güstrow teil. Etwa 81 Prozent aller Absolventen konnten in den ersten sechs Monaten nach Abschluss in sozialversicherungspflichtige Jobs vermittelt werden. Besonders erfolgreich waren die Lehrgänge zum Baumaschinenführer, informiert der TÜV Nord. Gefragt waren außerdem EU-Berufskraftfahrer und Reinigungsfachkräfte. Die nächsten Lehrgänge in Güstrow starten bereits ab Ende Januar.

Die Gründe für eine berufliche Neuorientierung sind vielfältig. Eine Umschulung bietet Menschen, die aufgrund von Berufsunfähigkeit, familiären Umständen oder dem Strukturwandel am Arbeitsmarkt in ihrem Beruf keine Perspektive mehr sehen, eine neue Chance. 2013 haben 526 Menschen eine Umschulung oder Weiterbildung beim TÜV in Güstrow absolviert. „Besonders gefragt waren 2013 Baumaschinenführer, EU-Berufskraftfahrer sowie Reinigungsfachkräfte“, sagt Claus Frankenstein, Geschäftsführer des TÜV Nord-Schulungszentrums. 88 Prozent der Abolventen der Schulung zum Baumaschinenführer fanden unmittelbar im Anschluss eine sozialversicherungspflichtige Arbeit. Ebenso gefragt waren EU-Berufskraftfahrer. Die Vermittlungsquote bei den Reinigungsfachkräften betrug rund 65 Prozent. „Wie aktuelle Statistiken zu offenen Arbeitsstellen zeigen, werden qualifizierte Fachkräfte in diesen Berufen auch 2014 stark nachgefragt“, sagt Frankenstein.

Die nächsten Schulungen beim TÜV Nord-Schulungszentrum in Güstrow starten ab Ende Januar. Am 27. Januar beginnt die Umschulung zum EU-Berufskraftfahrer. Der Lehrgang dauert sechs Monate und schließt mit einer offiziellen Prüfung vor der IHK ab. Übrigens: Aufgrund neuer EU-Bestimmungen müssen EU-Berufskraftfahrer im Güterverkehr bis September 2014 eine zusätzliche Pflichtschulung nachweisen, die alle fünf Jahre wiederholt werden muss. Hierzu bietet das TÜV -Schulungszentrum in der Barlachstadt einen 35-stündigen Lehrgang an. Die nächste Pflichtschulung in Güstrow startet am 20. Januar. „Wer die Bescheinigung dieses Jahr benötigt, sollte den Kursus zeitnah erledigen, um Verzögerungen aufgrund von Engpässen zu vermeiden“, erinnert Frankenstein.

Der sechsmonatige Ausbildungsgang zur Reinigungsfachkraft startet am 10. Februar. Die Schulung beinhaltet ein mehrwöchiges Praktikum. „Viele unserer Teilnehmer können wir bereits während des Praktikums für eine entsprechende Stelle in dem jeweiligen Unternehmen erfolgreich vermitteln“, so der Geschäftsführer.

Wer sich über das neue Kursangebot und die verschiedenen staatlichen Fördermöglichkeiten informieren möchte, kann sich vom Team des TÜV Nord-Schulungszentrums im Ebereschenweg 2, unter Telefon 0 38 43/21 00 71 oder unter E-Mail tsn-guestrow@tuev-nord.de individuell beraten lassen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen