Gemeinde Diekhof : Baulärm vor dem Feuerwehrhaus

Die Betonfläche vor dem Feuerwehrhaus ist bereits beräumt und kann wieder neu aufgebaut werden.
Die Betonfläche vor dem Feuerwehrhaus ist bereits beräumt und kann wieder neu aufgebaut werden.

In Diekhof werden ein Straßenabschnitt „Zum Storchennest“ und der Feuerwehr-Vorplatz saniert

von
25. Juli 2015, 01:19 Uhr

Es tut sich etwas in Diekhof. Vor und neben dem Feuerwehrhaus rückten in dieser Woche die Baumaschinen an. Ein Abschnitt der Straße Zum Storchennest und der Vorplatz des Feuerwehrhauses werden saniert.

Das Vorhaben, so betont Bürgermeister Rolf Matschinsky, stehe schon sehr lange auf dem Plan, habe aber bisher auf Grund der Finanzmisere der Gemeinde nicht verwirklicht werden können. Der Ausbau werde zwar über das Bodenordnungsverfahren Diekhof/Plaaz gefördert, dennoch müsse die Gemeinde einen Eigenanteil aufbringen. Alles in allem sind rund 72 000 Euro für die Sanierung der Straße und die Erneuerung des Vorplatzes veranschlagt. „Wir müssen 9000 Euro aufbringen“, informiert Matschinsky. Der Beton vor dem Feuerwehrhaus sei in den vergangenen Jahren derart zerbröselt, dass man nun unbedingt habe handeln müssen, erklärt Diekhofs Bürgermeister.

Längst schon lag der Fördermittelbescheid für das Vorhaben bereit. Bevor die Gemeinde habe handeln können, war allerdings die Genehmigung des Haushaltes durch die Kommunalaufsicht abzuwarten. Matschinsky ist froh, dass die Bauarbeiten jetzt beginnen konnten, anderenfalls hätte man womöglich die Fördergelder zurückgeben müssen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen