Landskreis Rostock : Auf Stippvisite beim Verein Bisdede

Vor-Ort-Termin in Mühl Rosin: Die Mitglieder des Vereins Bisdede Beate Meder-Trost, Guntram Trost, Margret Bornholdt und Andrea Hintze (v.l.) erklären Landrat Sebastian Constien (r.) ihre Pläne für die Gemeinde.
1 von 3
Vor-Ort-Termin in Mühl Rosin: Die Mitglieder des Vereins Bisdede Beate Meder-Trost, Guntram Trost, Margret Bornholdt und Andrea Hintze (v.l.) erklären Landrat Sebastian Constien (r.) ihre Pläne für die Gemeinde.

Landrat Sebastian Constien besucht aktuell Ehrenamtler im Landkreis – gestern war er in Mühl Rosin.

23-48119649_23-78106354_1457114359.JPG von
12. April 2019, 05:00 Uhr

Mühl Rosin | 15 Uhr, die Kaffeetafel ist reich gedeckt und die Mitglieder des Mühl Rosiner Vereins Bisdede erwarten Sebastian Constien. Der Landrat hat sich im Rahmen seiner Kreisbereisung angemeldet. „Zweimal im Jahr besuche ich Vereine, Firmen, Interessengemeinschaften im Landkreis“, erklärt er den Hintergrund. Aktuell stehe das Thema Ehrenamt im Fokus. „Das ist immer aktuell“, sagt Sebastian Constien, dem es insbesondere um die dörfliche Gemeinschaft geht, die in der Gemeinde Mühl Rosin tatsächlich groß geschrieben wird.

Hier wird eine hervorragende Arbeit geleistet. Landrat Sebastian Constien
 

Gerade der Sieg beim Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft – unser Dorf soll schöner werden“ habe die Dorfgemeinschaft voran gebracht. Man habe sich verstärkt vernetzt. „Dabei habe ich selbst Dinge kennengelernt, die ich zuvor gar nicht kannte“, sagt Beate Meder-Trost, die sich in der örtlichen Fotogruppe engagiert. „Durch die verstärkte Zusammenarbeit sind so viele Ideen entstanden – wunderbar“, ergänzt Vereinschefin Andrea Hintze. Auch dem Landrat ringt dieses ehrenamtliche Engagement innerhalb der Gemeinde Mühl Rosin großen Respekt ab. „Hier wird eine hervorragende Arbeit geleistet“, sagt Constien.

Bisdede, im Juli 2011 von zwölf Anwohnern gegründet, vereint inzwischen 60 Mitglieder, acht Interessengemeinschaften und drei gewerbliche Einrichtungen unter einem Dach – die Vernetzung ist das Pfund mit dem man in Mühl Rosin wuchern kann. Ein Problem hat der ansonsten sehr rege Verein dennoch. „Uns fehlt der Nachwuchs“, sagt Andrea Hintze. Händeringend sucht der Verein nach jungen Mitstreitern – auch für den Vorstand. Der Landrat kennt die Nachwuchssorgen aus vielen Bereichen. „Die neue Generation engagiert sich punktuell, in Projekten, viele binden sich nicht fest an einen Verein. Bei Arbeitsbelastung und Kinderbetreuung leider auch verständlich.“

Der Verein Bisdede

Der Verein Bisdede wurde am 26. Juli 2011 gegründet. Den Vorsitz hat Andrea Hintze. Zweck des Vereins ist die Förderung und Pflege von Bildung, Kultur, Natur und Sport in der Gemeinde Mühl Rosin. Vorträge, Lesungen,  die Herausgabe von Chronikheften,  die Organisation von Konzerten, Theaterabenden und Kursen, die Förderung sportlicher Leistungen im Kinder- und Jugendbereich sowie die Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit bei der Durchführung jährlicher Höhepunkte werden durch den Verein verwirklicht.  Freizeitgruppen und Vereine der Gemeinde werden organisatorisch und materiell unterstützt.

Quelle: www.muehlrosin.de

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen