zur Navigation springen

Bewerbungen um den Umweltpreis im NUP : Auch Buch von Biedermann dabei

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Verlage reichen Publikationen für den 8. Umweltpreis der Kinder- und Jugendliteratur im Natur- und Umweltpark Güstrow ein

svz.de von
erstellt am 18.Feb.2015 | 05:00 Uhr

Für den vom Natur- und Umweltpark (NUP) Güstrow gestifteten Umweltpreis für Kinder- und Jugendliteratur, der in diesem Jahr zum achten Mal vergeben wird, treffen laufend Bücher ein. In dem seit 2001 aller zwei Jahre stattfindenden Wettbewerb geht es dieses Mal um Werke der Belletristik. „Wir haben bereits über 20 Bücher von zwölf Verlagen erhalten“, erzählt Erika Krüger von der Kinder- und Jugend-Umweltbibliothek des NUP.

Darunter die Fantasygeschichte „Just Heroes – Die Beschützer der Quelle“, die die Schauspielerin, Sängerin und Songwriterin Jeanette Biedermann gemeinsam mit Katharina Wieker vorgelegt hat. In Biedermanns Geschichte geht es um Emma, Cosmo und Joe, die Superkräfte haben, um einen Mutanten und um einen mysteriösen Vorfall, der sich vor 13 Jahren zugetragen hat.

Morgen trifft sich die von Professor Benno Pubanz geleitete Jury, um sich über den Stand der Rezensionen zu informieren und ein Thesenpapier mit Bewertungskriterien zu diskutieren.

Neben Jurymitgliedern beurteilen Schüler des John-Brinckman-Gymnasiums, der Güstrower ecolea und erstmals auch Gymnasiasten aus Teterow die Bücher. Leider nicht fortgesetzt werden konnte die langjährige Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Sternberg.

Für dieses Jahr wurden die Wettbewerbskriterien geändert. „Verlage können nun Bücher, deren Erscheinen bis zu sechs Jahren zurückliegt, einreichen. Bisher lag diese Frist bei zwei Jahren“, erläutert Pubanz eine wesentliche Neuerung.

Da der Literaturpreis aller zwei Jahre alternierend in den Kategorien Sachbuch, Belletristik und Bilderbuch vergeben wird, werden durch diese Festlegung auch Publikationen erfasst, die sonst unter den Tisch gefallen wären. Geblieben ist, dass der Umweltpreis, der sich in Fachkreisen einer zunehmenden Wertschätzung erfreut, mit 5000 Euro dotiert ist, die von der Wohnungsgesellschaft und der Kabel-Kommunikationsgesellschaft Güstrow bereit gestellt werden.

Übrigens wird parallel zu den Wettbewerbsbeiträgen ein vom NUP herausgegebener Katalog zur Kinder- und Jugendliteratur erarbeitet. Die darin als Empfehlung vorgeschlagenen 120 Buchtitel werden ausschließlich von Schülern rezensiert. „Das ist einmalig in Deutschland“, versichert Benno Pubanz.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen