zur Navigation springen

Fotoaktion : Auch bei Schmuddelwetter schöne Fotos machen

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

SVZ-Leserfoto-Aktion: Auch im Januar suchen wir die schönsten Bilder Ihrer Lieblingsplätze – machen Sie mit!

von
erstellt am 03.Jan.2017 | 21:00 Uhr

Mit dem neuen Jahr geht auch unsere große Leserfoto-Aktion in eine neue Runde. Unter dem Motto „Mein Lieblingsplatz“ suchen wir die schönsten Fotos aus der Region Güstrow, Laage und Krakow am See. Und mit ein bisschen Kreativität finden Sie sicher auch an grauen Januartagen schöne Fotomotive.

Etwa einen Tautropfen, der von ihrem Gartenhäuschen hinab tropft und über eine Hand rinnt – wie hier im Bild. Manchmal sind es eben die kleinen Details, die eine triste Landschaft in ein wunderschönes Motiv verwandeln. Halten Sie, liebe Leser, also auch im neuen Jahr die Augen auf. Wir freuen uns auf die Fotos Ihrer Lieblingsplätze.

Aus Ihren Vorschlägen wählen wir ein Jahr lang jede Woche einen Wochensieger aus und am Ende des Monats sind dann die SVZ-Leser an der Reihe. Telefonisch oder per Online-Voting wählen Sie ihren ganz persönlichen Favoriten aus. Die Fotos unserer Monatssieger zieren am Ende unserer Fotoaktion unseren exklusiven SVZ-Jahreskalender 2018. Also schnappen Sie sich Ihre Kamera und los geht’s!

So machen Sie mit:

• Die Auflösung der Fotos sollte mindestens 300 dpi hoch sein – fotografieren höchster Auflösung

• Fotos im Querformat

• Fotos nie bearbeiten

• Bildtext mitliefern: was auf dem Foto zu sehen ist, wo fotografiert und warum gerade dieses Motiv gewählt wurde

• Namen, Anschrift und Telefonnummer unbedingt vermerken

• Bilder an guestrow@svz.de, Kennwort: Fotoaktion oder unser Online-Formular nutzen

• Monatssieger werden vorgestellt

• jeder Teilnehmer kann nur einmal Monatssieger werden

• Mit der Teilnahme stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen für Fotoaktionen zu, die Sie unter AGB auf svz.de finden oder in unserer Redaktion einsehen können.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen