Agentur für Arbeit : Arbeitslosenzahlen erstmals unter 8000

Arbeitsmarkt im Juli: Positive Zahlen im Landkreis Rostock / Arbeitslosenquote in Güstrow sinkt auf 9,4 Prozent

svz.de von
31. Juli 2015, 06:00 Uhr

Zwei gute Meldungen konnte die Arbeitsagentur Rostock gestern verkünden. Die erste: Der sonst übliche Anstieg der Arbeitslosigkeit im Juli erfolgte in der Region Rostock nicht. Im Gegenteil, die Arbeitslosigkeit sank nicht nur im Vergleich zum Vorjahr, sondern auch zum Juni 2015. In der gesamten Region waren Ende Juli 18 231 Menschen als arbeitslos gemeldet. Und die zweite gute Meldung: Zu dieser Entwicklung trug unmittelbar der Landkreis Rostock bei, dessen Arbeitslosenzahlen erstmals unter 8000, nämlich auf 7983 sanken. Die Arbeitslosenquote verringerte sich damit auf 7,3 Prozent. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist das ein Rückgang von 664 Arbeitslosen und zum Juni 2015 sind das 144 Erwerbslose weniger.

Im Bereich der Geschäftsstelle Güstrow ging die Arbeitslosenzahl auf 2685 Frauen und Männer zurück. Das waren 120 Erwerbslose weniger als im Juli vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote verringerte sich zum Juli um 0,3 Prozentpunkte und lag Ende des Berichtsmonats bei 9,4 Prozent. 576 Menschen meldeten sich in der Güstrower Region im Juli arbeitslos, 229 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig konnten 585 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden. 164 von ihnen nahmen eine Beschäftigung auf, 207 stiegen in Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen ein.


Junge Leute profitieren von Entwicklung


Von der positiven Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt profitierten besonders die unter 25-Jährigen und die Langzeitarbeitslosen. Die Arbeitslosenzahl der jungen Leute nahm im Vergleich zum Vorjahr um 14,4 Prozent ab (in Güstrow um 6,7 Prozent) und die Zahl der Langzeitarbeitslosen ging insgesamt um 11,5 Prozent zurück. In Güstrow sind es 5,8 Prozent weniger. Allerdings stieg die Zahl der arbeitslosen Ausländer an, in der Gesamtregion um 140 auf 1132 Personen. Im Bereich der Geschäftsstelle Güstrow waren Ende Juli 77 Ausländer arbeitslos gemeldet.

Die Anzahl der im Monat Juli gemeldeten offenen Arbeitsstellen war etwas rückläufig und lag für die gesamte Region Rostock bei 933. Zur Zeit befinden sich 2246 zu besetzende Stellen im Bestand der Agentur. Der Geschäftsstelle Güstrow wurden im Juli 69 neue Arbeitsstellen gemeldet, 208 freie Stellen befinden sich im Bestand. Wie schon in den Vormonaten gemeldet, gehören die Zeitarbeitsfirmen, das Gastgewerbe und das Gesundheits- und Sozialwesen zu den Wirtschaftszweigen mit dem größten Arbeitskräftebedarf. Aber auch im Handel, im verarbeitenden Gewerbe und im Bauwesen sind zahlreiche Stellen zu besetzen.

Der Fachkräftebedarf hiesiger Firmen zeigt sich auch in ihrer Ausbildungsbereitschaft. Die hiesigen Unternehmen meldeten 2470 Lehrstellen. 949 waren im Juli noch nicht besetzt. Ausbildungsplatz suchende junge Leute sollten sich unter Telefon 0800/4 5555 00 melden.  



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen