zur Navigation springen

Tierschutz : Angehende Erzieherin engagiert sich auch für Tiere

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Mit einem Projekt die Welt verbessern ist Marie-Luises Schulaufgabe und das macht sie mit Hingabe.

von
erstellt am 25.Jan.2017 | 21:00 Uhr

Marie-Luise Gollan hat ein Herz für Tiere – besonders für Katzen. Darum engagiert sich die 20-Jährige seit Ende 2015 im Tierschutzverein Güstrow. „Ich habe selbst einen Kater und hatte einfach das Gefühl mehr tun zu wollen. Darum bin ich in den Tierschutzverein eingetreten“, erklärt die Güstrowerin.

Zunächst war Marie-Luise Gollan nur zahlendes Mitglied, doch seit einem halben Jahr ist sie selbst auch aktiv, kümmert sich um den Internetauftritt des Vereins und ist Pflegestelle für einige Fellnasen. Im Moment leben, neben ihrem eigenen Kater Joy, auch Molly und Candy bei ihr – „zur Sozialisation“, wie sie erklärt. Viel Freizeit opfert die junge Frau für dieses Ehrenamt und damit nicht genug: „Ich mache eine Ausbildung zur Erzieherin am Regionalen Beruflichen Bildungszentrum in Bockhorst. Dort haben wir die Aufgabe bekommen, mit einem außerschulischen Projekt die Welt ein kleines bisschen besser zu machen“, erklärt die Auszubildende im zweiten Lehrjahr.

Gemeinsam mit zwei Mitstreiterinnen sammelt Marie-Luise Gollan Spenden für das neue Katzenhaus des Tierschutzvereins. „Der Bau ist teuer, der Verein auf Spenden angewiesen. Wir wollen für die Ausstattung etwas beisteuern“, erklärt Gollan. Dafür haben die angehenden Erzieherinnen zunächst Flyer gedruckt und im ganzen Stadtgebiet verteilt, auch sind sie auf Baumärkte zugegangen und haben um Sachspenden gebeten, um selbst Kratzmöbel zu bauen und auch das Schreiben von Spendenbriefen haben sie nicht ausgelassen. „Leider kam nicht so viel zurück , wie wir gehofft haben – aber denen, die gespendet haben danken wir sehr“, sagt Marie-Luise Gollan und fügt hinzu: „Wir haben allen versprochen, dass wir sie zur Eröffnung des Katzenhauses einladen werden.“

Obwohl das Schulprojekt bald zu Ende geht, möchte Marie-Luise Gollan gerne weiterhin Spenden entgegennehmen. „Wir brauchen Katzenzubehör, Stoffe, Teppiche, Sisal, Holz, Futter und vieles mehr“, erklärt die Ehrenamtlerin.

Kontakt: Wer das Projekt oder auch den Güstrower Tierschutzverein selbst unterstützen möchte kann sich bei Marie-Luise Gollan telefonisch unter 0152 24614863 oder per E-Mail mariegollan@aol.de informieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen