Güstrower Altstadt : Am Berge wieder frei

dsc_0003
Foto:
1 von 1

Der Verkehr durch Am Berge rollt wieder. Ein halbes Jahr war diese Zufahrt zur Güstrower Altstadt wegen umfangreicher Bauarbeiten gesperrt.

Freitag Mittag in Güstrow: Schon einen Tag früher als zum offiziellen Termin darf der Verkehr in der Straße Am Berge wieder rollen. Seit Mitte Juli war die nordöstliche Zufahrt von Bauarbeitern in Beschlag genommen. Die Barlachstadt, ihr Abwasserbetrieb und die Stadtwerke Güstrow haben gemeinsam mit dem treuhändischen Sanierungsträger für die Altstadt, der Big Städtebau, alle Ver- und Entsorgungsleitungen in diesem Bauabschnitt erneuert und das Terrain komplett umgestaltet. Die Gestaltung lehnt sich an den hier einst ansässigen mittelalterlichen Ziegen- und Kleinmarkt an. Neu und behindertengerecht wurden die Bushaltestellen errichtet, und wie in vielen Straßen der Altstadt gibt es einen so genannten Angebotsstreifen für Radfahrer. Die Gesamtkosten betrugen 350 000 Euro, davon 230 000 Euro Städtebaufördermitteln, für die Bund und Land zwei Drittel beisteuern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen