zur Navigation springen

Güstrow : Altstadt: Verkehrsführung verändert

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Seit Donnerstag ist die Hageböcker Straße in Richtung Güstrower Markt dicht – ein marodes Haus muss hier in den kommenden vier Wochen abgerissen werden.

von
erstellt am 27.Apr.2016 | 15:28 Uhr

Seit heute ist die Hageböcker Straße in Richtung Güstrower Markt dicht. Die Vollsperrung solle maximal bis zum 3. Juni gelten, informiert die Stadt Güstrow. Die verkehrsbehördliche Anordnung umfasse die Vollsperrung der Straße in Höhe des Hauses Hageböcker Straße 113, die Errichtung einer Fußgängerführung sowie die Zuwegung zu den gegenüber liegenden Hauseingängen über eine Schutzrüstung (Fußgängertunnel), heißt es.

Die Zufahrt bis zum gesperrten Bereich bleibe aus beiden Richtungen (auch Markt) frei. Zur Gewährleistung der Erreichbarkeit betroffener Grundstücke bleiben die Poller in der Domstraße und auf dem Markt während der gesamten Sperrzeit außer Betrieb. Der Lieferverkehr könne über Domstraße und Markt auf den Pferdemarkt gelangen.

Die Vollsperrung war laut Landkreis und Stadt aufgrund der akuten Einsturzgefahr des Gebäudes Hageböcker Straße 113 in Güstrow notwendig geworden (SVZ berichtete). Die Verkehrsführung in der Altstadt hat sich geändert. Die Hageböcker Straße Richtung Markt ist eine Sackgasse. Der Markt ist über die Domstraße erreichbar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen