John-Brinckman-Gymnasium Güstrow : Altschüler stürmen Gymnasium

Schulleiter Jan Rädke und Geschichtslehrerin Gudrun Sachse laden morgen zum großen Altschülertreffen des Güstrower John-Brinckman-Gymnasiums ein.
Schulleiter Jan Rädke und Geschichtslehrerin Gudrun Sachse laden morgen zum großen Altschülertreffen des Güstrower John-Brinckman-Gymnasiums ein.

Morgen großes Altschülertreffen am Güstrower John-Brinckman-Gymnasium - Mehr als 1000 Gäste in Barlachstadt erwartet.

von
29. September 2017, 05:00 Uhr

Es eines der größten Ereignisse des John-Brinckman-Gymnasiums seit Jahren: Mehr als 1000 Gäste erwartet die altehrwürdige Güstrower Schule morgen zum Altschülertreffen. Gleichzeitig wird 111 Jahre Schulhaus am Wall gefeiert. „Wir haben Anmeldungen aus ganz Deutschland, sogar aus den USA, Großbritannien und Norwegen“, freut sich Schulleiter Jan Rädke. „Die beiden ältesten Ehemaligen, die morgen kommen, haben 1949 Abitur gemacht.“ Seit mehr als einem Jahr bereiten sich Schüler und Lehrer intensiv auf dieses Großereignis vor. „Der Stressfaktor bei den Kollegen vor dem morgigen Tag ist enorm hoch“, gibt Rädke zu. So geht es auch Geschichtslehrerin Gudrun Sachse, bei der die Fäden der Organisation zusammenlaufen: „Ich bin froh und gespannt, dass es endlich losgeht.“


„The Herolds“ spielen in Turnhalle


Das von Lehrern und Schülern aufgestellte und präsentierte Programm lässt für die Altschüler kaum Wünsche offen: Ausstellungen, Theater, Kurzfilme, Poetry Slam, Verkauf von Jubiläumsartikeln, Chorauftritte, Tanzvorführungen oder auch Andachten im Dom. Zur Abendveranstaltung spielt zudem die Güstrower Band „The Herolds“ zum Tanz in der Turnhalle auf. „Das passt gut, immerhin sind die ,Herolds’ eine alte Schulband“, sagt Rädke. Altschüler können morgen im Raum 3 auch noch Geschichten und Anekdoten zum Besten geben. Daraus sollen ein Film und ein Buch entstehen, kündigt Gudrun Sachse an.

Vor der Festveranstaltung in der Aula, die um 16 Uhr beginnt, gibt es in der ganzen Schule verteilt zudem Kaffee und Kuchen. „Unsere Eltern haben mehr als 190 Kuchen angekündigt“, so der Schulleiter, der sich über so viel Unterstützung freut. Um das Fest finanziell bewerkstelligen zu können, haben zahlreiche Altschüler sowie Güstrower Firmen im Vorfeld gespendet. Der Spendenerlös aus dem Kuchenverkauf ist für den Kauf eines Klaviers vorgesehen.

Das Altschülertreffen des Brinckmangymnasiums ist eine geschlossene Veranstaltung. Gäste müssen sich morgen ab 14 Uhr auf dem Domplatz anmelden. „Parkplätze rund um die Schule gibt es nicht“, sagt Gudrun Sachse.  

Programm:

• 14 Uhr Anmeldung der Gäste im Zelt auf dem Domplatz

• 14.30 Uhr Öffnung des Schulhauses am Wall 6
• 14.30 bis 16.30 Uhr Kaffee und Kuchen (Flure Haus 1 und Turnhalle, bei gutem Wetter auf dem Schulhof)
• ab 14.30 Uhr Ausstellung im Musikraum 2. Etage, Verkauf von Jubiläums-Artikeln durch Schülerfirma (auf dem unterem Flur des Schulhauses), stündlich Führungen Haus 3, Theaterspiel und kulturelle Projekte der Schüler, (Schüler-)Andachten im Dom (stündlich)
• 16 Uhr Eröffnungsveranstaltung in der Aula
• 17 Uhr Pflanzung des Jubiläumsbaums auf dem Schulhof
• 18.30 Uhr Eröffnung des Büfetts im Schulhaus und der Turnhalle
• ab 20.30 Uhr Tanz in der Sporthalle mit der Güstrower Kult-Band „The Herolds“
• 21 Uhr Andacht im Dom
• 23 Uhr festlicher Abschluss des Altschülertreffens auf Schulhof

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen