Glow-Festival : Alte Ziegelei soll drei Tage lang glühen

Bereits bei anderen Veranstaltungen hat das Team von Uhu-Deko aus Domsühl mit ihren Lichtinstallationen überzeugt.
Bereits bei anderen Veranstaltungen hat das Team von Uhu-Deko aus Domsühl mit ihren Lichtinstallationen überzeugt.

Erstes Glow-Festival mit House, Electro und Techno findet von Freitag bis Sonntag in der Historischen Ziegelei Benzin bei Lübz statt

von
25. August 2015, 06:00 Uhr

Das Technische Denkmal Historische Ziegelei Benzin bei Lübz ist immer für eine Überraschung gut. Zahlreiche Veranstaltungen haben hier vor historischer Kulisse bereits stattgefunden: Zuletzt war das Ensemble des Mecklenburgischen Landestheater Parchim vor Ort und hat „Emmas Glück“ gezeigt. Solche kulturellen Ereignisse sollen bleiben, sollen erweitert werden. Jetzt auch für die jüngere Generation. Denn einst glühten in den Ringöfen von Benzin die Ziegel. Am kommenden Wochenende sollen die Festival-Besucher glühen, so die Aussage von Veranstalter Ernst Englaender. Denn auf dem Gelände des Technischen Denkmals Historische Ziegelei Benzin findet vom 28. bis 30. August das erste House-, Electro- und Techno-Festival der Region statt – das sogenannte Glow-Festival. „Wir wollen uns abheben“, wirft Ernst Englaender ein. Deshalb auch der Name, der nahe liegt. Denn glow heißt auf deutsch glühen, und was liegt auf dem Gelände einer Ziegelei näher?

Für Techno- und House-Fans keine Unbekannten: Marv, House Rockerz, Blondee, Hochanstaendig, Steve Murano, Kai Hawaii werden ebenfalls in Benzin vor Ort sein. Jetzt wollen sie die Bühnen, die Floors, von Benzin erobern. Und das drei Tage lang. „Benzin soll glühen“, sagt Ernst Englaender – und das auf zwei Floors. Damit für das Festival alles klappt und reibungslos über die Bühne gehen kann, zeichnet Oliver Höfler als Veranstaltungsleiter verantwortlich. Plakate, Banner, Flyer – von Bützow bis nach Pritzwalk wurde plakatiert. Damit auch alle Festival-Gänger den Weg nach Benzin finden. Deshalb laufen in diesen Tagen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Tanzflächen werden aufgebaut. Das Gelände der Ziegelei wird nicht wieder zu erkennen sein. „Bei der Dekoration hilft uns unser langjähriger Partner Uhu-Deko aus Domsühl“, erklärt Oliver Höfler. Zwei Laser werden ebenfalls zum Einsatz kommen, damit auch der Nachthimmel über Benzin „glüht“. Doch nicht allein die Dekoration u.a. mit Sonnensegeln und Scheinwerfern sollen die Besucher drei Tage lang überzeugen, sondern vor allem die Musiker. „Wir wollen eine andere Zielgruppe als auf Goa-Partys ansprechen“, erläutert der Veranstaltungsleiter. „In der gesamten House-Szene sind solche Gebäude wie die Ziegelei beliebt“, sagt er. Das weiß auch Ernst Englaender, deshalb soll das Glow-Festival in den kommenden Jahren wachsen und Benzin soll zum Alleinstellungsmerkmal werden. „Wir rechnen mit 2500 Besuchern an drei Tagen“, sagt Oliver Höfler. Gecampt werden kann auch, dafür wird jetzt alles vorbereitet. Es wird nichts fehlen, versprechen die Glow-Veranstalter – vor allem keine Musik, denn darum geht es schließlich beim Glow-Festival.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen