zur Navigation springen

Benefizkonzert in Bützow : Als Mecklenburger zusammenhalten

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Mehr als 20 000 Euro kamen für Tornado-Opfer in Bützow zusammen

von
erstellt am 31.Mai.2015 | 21:00 Uhr

Solch eine Feier hat es in Bützow wohl noch nie gegeben. Trotz oder vielleicht gerade wegen des ernsten Hintergrundes strömten knapp 3000 Menschen an zwei Tagen in die Kleinstadt im Herzen Mecklenburgs, um gemeinsam für den guten Zweck zu singen, zu tanzen und zu spenden. „Die genaue Summe steht bislang noch nicht fest, aber unser Ziel – 20 000 Euro – haben wir auf jeden Fall übertroffen“, resümierte gestern Thom Seiberth, Geschäftsführer der Veranstaltungsagentur MDS Events und Organisator des Benefizkonzerts „Wir singen für Bützow“.

Ricarda Nehrkorn war dabei die gute Seele des Konzerts am Freitag und Sonnabend auf dem Schlossplatz. Noch am Abend der Tornado-Katastrophe startete die Güstrowerin einen Aufruf bei Facebook und bat befreundete Bands um ihre Unterstützung. „Das war so eine ganz spontane Idee. Ich habe die Bilder gesehen, wollte einfach helfen und Musik verbindet eben“, erzählt die Mutter zweier Kinder. Erst habe sich niemand auf ihren Aufruf gemeldet und plötzlich ging es Schlag auf Schlag. „Ich bekam hunderte Zusagen und dann haben sich die Jungs von der Veranstaltungsagentur MDS Events bei mir gemeldet“, verrät Ricarda Nehrkorn, die eigentlich gar keine Erfahrungen mit der Organisation von Konzerten hat und in der Barlachstadt als Altenpflegerin tätig ist.

„Ich freue mich riesig über die viele positive Resonanz auf dieses besondere Konzert. So eine gemeinsame Feier ist doch genau das Richtige in dieser Situation – wie kann man besser helfen, als mit Musik“, erklärt der passionierte Rockfan. Die viele Aufmerksamkeit ist eigentlich gar nicht ihr Ding – am liebsten bleibe sie im Hintergrund, erzählt Ricarda Nehrkorn. „Ich habe einfach nur das ausgesprochen, was viele gedacht haben. Schließlich sind wir alle Mecklenburger und müssen zusammenhalten“, sagt sie.

16 Bands und zahlreiche Unterhaltungskünstler folgten der Einladung nach Bützow und machten die zwei Veranstaltungstage zu einem unvergesslichen Erlebnis. „Wir haben Rock, Pop, Schlager und ein Familienprogramm in einer Veranstaltung verpackt – und das Konzept ist aufgegangen“, freut sich Mitorganisator Kai Schaurich von MDS Events. Und eines steht schon jetzt fest: Es wird eine Neuauflage von „Wir singen für Bützow geben“. „Wir möchten dieses Konzert von nun in jedem Jahr als feste Veranstaltung in Bützow etablieren“, verspricht Thom Seiberth.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen