zur Navigation springen

Brunnenfest Güstrow : Ab Sonntag sprudelt Borwinbrunnen wieder

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Großes Fest mit buntem Unterhaltungsprogramm – Geschäfte geöffnet.

Das 4. Brunnenfest wird am Sonntag in Güstrow gefeiert. Von 13 bis 18 Uhr wird von der Gleviner Straße bis zum Ende des Pferdemarktes/Ecke Wallstraße allerlei Unterhaltsames für Groß und Klein geboten. Höhepunkt ist die Inbetriebnahme des Borwinbrunnes. „Wir hoffen auf eine schöne Brunnensaison“, sagt Wilfried Minich vom Gewerbeverein, der das Fest gemeinsam mit der Stadt und Güstrow-Card organisiert. Man sehe es gleichfalls als Startsignal für Güstrow als Einkaufsstadt und als Gelegenheit auf das Großereignis in Güstrow – den MV-Tag vom 8. bis 10. Juli – aufmerksam zu machen, fügt Mario Kohlhagen, 2. Vorsitzender des Gewerbevereins hinzu.

An einem Zeichenwettbewerbe haben sich rund 150 Kinder beteiligt. „Der Sieger und Borwin höchstpersönlich werden um 17 Uhr den Brunnen wieder sprudeln lassen“, kündigt Kohlhagen an. Kleinkunst sei organisiert. Der Güstrower Karnevalsverein werde durch die Straßen ziehen und für Stimmung sorgen. Weiter macht Minich auf eine Automeile und eine Oldtimer-Schau sowie Modenschauen aufmerksam. „Und die Geschäfte haben geöffnet. 60 sind dabei. Das ist ein neuer Rekord“, betont Kohlagen und sieht es als Zeichen dafür, dass sich das Brunnenfest in Güstrow etabliert. Als Gag können sich Festbesucher mit einem riesiger Einkaufswagen fotografieren lassen. Weiter freut sich Minich auf eine Aktion der Rotarier. „Sie werden Luftballons mit Grußkarten in die Welt hinaus schicken“, berichtet er. Auch damit wolle man auf den MV-Tag in der Barlachstadt aufmerksam machen.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Mai.2016 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen