Zehn Fragen an Förster Marko Weirauch : Einmal unter Mammutbäumen stehen

von 17. Juli 2020, 15:52 Uhr

svz+ Logo
Der Garten ist sein Kleinod: Marko Weirauch entdeckt dort mit seiner Familie spannende Sachen.
Der Garten ist sein Kleinod: Marko Weirauch entdeckt dort mit seiner Familie spannende Sachen.

Zehn Fragen an Marko Weirauch – der mit Leib und Seele Förster ist

Besucher des Forstamts Güstrow, die ins Büro des Försters Marko Weirauch wollen, öffnen die Tür meistens vorsichtig. Denn hinter dem Mann am Schreibtisch liegen zwei Hunde. Häufig schlafen sie, aber der jüngere hat auch einen Hang zum Bewachen. Sein Herrchen passt jedoch auf, dass der Schweißhund auf seinem Platz bleibt. Und auch Liebkosungen weiß der ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite