Güstrow : Weltbienentag: Der Honigbiene auf Nahrungssuche ist „Bio“ egal

von 10. Mai 2021, 17:37 Uhr

svz+ Logo
Die Honigbiene fliegt die Nahrung an. Der Standort ihres Volkes bestimmt, ob sie Bionektar findet.
Die Honigbiene fliegt die Nahrung an. Der Standort ihres Volkes bestimmt, ob sie Bionektar findet.

Woher wissen Bienen, dass sie Bio-Honig machen sollen? Die Öko-Imkerei bezieht sich vor allem auf eine aufwendige Haltung.

Güstrow | Am 20. Mai ist Weltbienentag: Wieder wird betont, wie überlebenswichtig Bienen für Mensch und Tier sind. Für viele steht aber vor allem der Honig im Mittelpunkt: ohnehin ein reines Naturprodukt, sollte man meinen. Dennoch gibt es auch Bio-Honig. Woher weiß die Biene, dass sie für einen Bio-Imker unterwegs ist? Statt Öko bewusste Haltung Was Bio-...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite