Wasser- und Bodenverband Nebel : Böschungsfüße am Stadtgraben müssen erneuert werden

von 26. Juli 2021, 09:39 Uhr

svz+ Logo
Holzpfähle reichen nicht mehr: Am Stadtgraben wird das Ufer befestigt.
Holzpfähle reichen nicht mehr: Am Stadtgraben wird das Ufer befestigt.

Am Stadtgraben in Güstrow wird das Ufer befestigt. Metallelemente und Steine ersetzen marode Holzpfähle.

Güstrow | Was tut sich da am Stadtgraben? Viele Bürger wundern sich auch bei Facebook über die mit großen Steinen gefüllten Metallelemente, die dort gesetzt werden. Diese Arbeiten an der Uferbefestigung des Stadtgrabens, so die Auskunft der Barlachstadt Güstrow, werden in ihrem Auftrag durch den Wasser- und Bodenverband Nebel ausgeführt. Kein Problem für Ent...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite