Vor dem Schutzhaus in Güstrow : Frauen setzen sich gegen häusliche Gewalt ein

von 26. November 2021, 18:29 Uhr

svz+ Logo
Mit einem Informationsstand machten sie auf das Thema aufmerksam: Ronja Kohlschmidt, Siegrun Schippmann, Luisa Boy, Heike Liszka-Platow und Jacqueline Garske (v.l.).
Mit einem Informationsstand machten sie auf das Thema aufmerksam: Ronja Kohlschmidt, Siegrun Schippmann, Luisa Boy, Heike Liszka-Platow und Jacqueline Garske (v.l.).

Mitarbeiterinnen des Frauenschutzhauses Güstrow und der Beratungsstelle in Bad Doberan haben mit Flyern auf das Thema aufmerksam gemacht.

Güstrow | Mit Flyern und Informationen zu ihrer Arbeit stehen drei Mitarbeiterinnen des Frauenschutzhauses in Güstrow sowie zwei aus der Beratungsstelle in Bad Doberan Rede und Antwort. Weiterlesen: Verein „Stark Machen“ bekommt finanzielle Hilfe „Wir bringen das Thema Gewalt ans Licht“, sagt Jacqueline Garske, Leiterin des Frauenschutzhauses in Güstrow. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite