Unfall bei Subzin-Liessow : Intercity rast in Schafherde - vier Tiere sterben

schafen.jpg

Der Zusammenstoß ereignete sich am Mittwochabend. Der Zug war auf dem Weg von Warnemünde nach Wien.

von
25. Juni 2020, 11:26 Uhr

Wie die Polizei mitteilt, ist es am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr auf Höhe von Subzin-Liessow zwischen einem Intercity von Warnemünde nach Wien und einer Schafherde zu einer Kollision gekommen.

Der Triebfahrzeugführer versuchte noch durch eine sofort eingeleitete Gefahrenbremsung einen Aufprall mit den Tieren zu verhindern, was ihm aber leider nicht gelang. Insgesamt sollten vier Tiere betroffen sein. Zu Verletzungen und Schäden von Reisenden kam es nicht.

Nach dem Zusammenprall mit den Tieren konnte der Zug selbständig seine Fahrt bis zum Bahnhof Waren/Müritz fortsetzen.

Durch die eingesetzten Bundespolizisten wurde der Tierhalter informiert und eine Beseitigung der Kadaver veranlasst.

Es kam zu keinen weiteren Einschränkungen im Zugverkehr.

Nun werden durch die Bundespolizei die näheren Umstände des Unfalls ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen