Großeinsatz in Krakow am See : Verwirrter Mann wurde bei Minusgraden gerettet

von 11. Februar 2021, 09:11 Uhr

svz+ Logo
Illustration
Illustration

In der Nacht zu Donnerstag kam es zu einer dramatischen Rettungsaktion in Krakow am See.

Krakow am See | In der Nacht zu Donnerstag musste die Polizei eine Vermisstensuche gegen die Zeit und die eisigen Temperaturen starten. Drei Streifenwagenbesatzungen, vier Diensthunde und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz. Gesucht wurde ein 49-Jähriger aus einem Nachbardorf von Krakow am See, der von seinen Eltern vermisst gemeldet worden war. „Nach mehrere...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite