Landgericht Rostock : Versuchter Totschlag in Güstrow: Aus Eifersucht zugetreten

von 03. Dezember 2019, 18:02 Uhr

svz+ Logo
Soll wegen versuchten Totschlags hinter Gitter: der Güstrower Michael M.
Soll wegen versuchten Totschlags hinter Gitter: der Güstrower Michael M.

Nicht mehr versuchter Mord, sondern versuchter Totschlag: Güstrower Michael M. soll für sechs Jahre und zwei Monate ins Gefängnis.

Eine Gesamtfreiheitsstrafe von sechs Jahren und zwei Monaten – Das beantragte am Dienstag die Vertreterin der Rostocker Staatsanwaltschaft für den 22-jährigen Güstrower Michael M. wegen versuchten Totschlags, Körperverletzung, Beleidigung und Verstoßes ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite