Trotz Corona : Güstrow freut sich über Touristenansturm

23-11367748_23-66109653_1416395934.JPG von 30. September 2020, 13:30 Uhr

svz+ Logo
Freude über die guten Buchungszahlen beim Team der Güstrow-Information. „Es klingt komisch, aber unsere Tourismusbranche hat von Corona profitiert“, sagt Elke Garbe (l.). Sabrina Hoppe, Derian Mohns, Vivien Sachse und Jennifer Gall (v. l.) hatten bis in den September hinein einen Touristenansturm zu bewältigen.
Freude über die guten Buchungszahlen beim Team der Güstrow-Information. „Es klingt komisch, aber unsere Tourismusbranche hat von Corona profitiert“, sagt Elke Garbe (l.). Sabrina Hoppe, Derian Mohns, Vivien Sachse und Jennifer Gall (v. l.) hatten bis in den September hinein einen Touristenansturm zu bewältigen.

Nach Corona-Lockdown folgte im Sommer „Tsunami-Welle von Urlaubern“ in der Güstrower Region.

Die Tourismusbranche in Güstrow hat eine Achterbahnfahrt hinter sich: zunächst ein gutes Frühjahr, dann der totale Corona-Lockdown, gefolgt von einem vorsichtigen Wiederbeginn zum Sommeranfang. „Und dann eine Tsunami-Welle von Urlaubern“, sagt der Güstrower Hotelier Erich-Alexander Hinz. Er freut sich bis in den September hinein über eine monatliche Au...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite