Güstrow : Touristen schauen eher zufällig mal vorbei

von 11. September 2020, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Weniger Luxus, dafür die Freiheit des Unterwegsseins: Wohnmobilisten steuern immer öfter auch Güstrow und Umgebung an.
Weniger Luxus, dafür die Freiheit des Unterwegsseins: Wohnmobilisten steuern immer öfter auch Güstrow und Umgebung an.

Experten fordern verstärktes Marketing für Güstrow und Umgebung.

Ein Reisetrend hat sich dieses Jahr noch stärker durchgesetzt: Immer mehr Touristen sind im eigenen Land auf Achse, im Wohnmobil oder Wohnwagen. Unabhängig sein, Freiheit genießen und nach eigenem Zeitplan reisen – auch und gerade in Coronazeiten. „Die Nachfrage nimmt stark zu, das ist ein wachsender Markt“, beobachtet Anett Grabbe vom Güstrower Touris...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite