Wichtige Nord-Süd-Trasse : Stadt Güstrow muss bei Liebnitzstraße tief in die Tasche greifen

23-11367748_23-66109653_1416395934.JPG von 28. August 2020, 14:05 Uhr

svz+ Logo
Ausbau der Liebnitzstraße: Minister Christian Pegel übergab die Fördergelder gestern an Jane Weber.
Ausbau der Liebnitzstraße: Minister Christian Pegel übergab die Fördergelder gestern an Jane Weber.

Land beteiligt sich ebenfalls an Kosten für Aus- und Neubau des Gehweges

Anfang Oktober soll der Aus- und Neubau des Rad- und Gehwegs in der Liebnitzstraße beginnen – der wichtigsten Verbindung zwischen Nord- und Südstadt in Güstrow. Die Gesamtkosten in Höhe von rund einer Million Euro teilen sich das Land und die Stadt. Güstrow muss etwas mehr als 400 000 Euro selber tragen. Dafür gab es am Freitag noch Fördermittel von Ba...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite