Sievershagen: Aufgefahren - An der Ampel zu spät gebremst

von
25. Februar 2020, 13:57 Uhr

Am Montag gegen 17 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall auf der B105 in Sievershagen. Die beiden Autos fuhren hintereinander, als die Ampelanlage an der Kreuzung Messestraße/ Rostocker Straße von grün auf gelb umschaltete. Die 46-Jährige Deutsche bremst, um anzuhalten. Der hinter ihr fahrende 45-Jährige deutsche schätzte die Situation anders ein, kam nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand und fuhr auf. Dadurch drehte sich das vordere Fahrzeug. Beide wurden leicht verletzt. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt 15.000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen