Diakonie Güstrow : Schwerer Schlag für Selbsthilfe

von 03. Februar 2021, 09:48 Uhr

svz+ Logo
Treffen von Selbsthilfegruppen sind in der Pandemie weitgehend ausgesetzt. Die Mitglieder sehnen sich nach Halt und Stabilität.
Treffen von Selbsthilfegruppen sind in der Pandemie weitgehend ausgesetzt. Die Mitglieder sehnen sich nach Halt und Stabilität.

Einsamkeit und Isolation: Fast alle Treffen von Selbsthilfegruppen rund um Güstrow sind wegen Corona abgesagt

Güstrow | Selbsthilfegruppen bieten Halt und Stabilität – ob für Suchtkranke oder Menschen mit psychischen Beschwerden. Gerade in der Corona-Pandemie ist das wichtiger denn je. Doch mit dem Lockdown und den Kontaktverboten wurden nahezu alle Treffen der mehr als 130 Selbsthilfegruppen unter dem Dach der Diakonie Güstrow abgesagt. Ein schwerer Schlag für die Bet...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite