Krakow am See : Schrumpfkur für Friedhof

svz+ Logo
Wird dieser Teil des Friedhofes bald geschlossen? Weniger als eine handvoll Grabstätten gibt es noch im Gelände um das Rondell. Die Pflege der weiten Rasenfläche ist aufwendig.
Wird dieser Teil des Friedhofes bald geschlossen? Weniger als eine handvoll Grabstätten gibt es noch im Gelände um das Rondell. Die Pflege der weiten Rasenfläche ist aufwendig.

Große Teile der städtischen Ruhestätte nicht genutzt, erfordern aber regelmäßig Pflege.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-11367760_23-66109652_1416395934.JPG von
15. Juni 2020, 15:00 Uhr

Zwei Friedhöfe gibt es in Krakow am See. Betrieben werden sie von der Kirchengemeinde und von der Stadt. Zwei, die auch gar nicht mal klein sind für ein Städtchen wie es der Luftkurort ist. Dabei gibt es ...

wZie eeiFdrfhö tibg se ni wrakKo ma Se.e ierbetenB dewenr eis von rde igKeredmehinenc dun nvo der S.attd ie,Zw eid huca rag hitnc lam kniel sdni für eni hdätctnSe ewi se erd ourkrttfLu sti. Daebi btgi es uaf emeni grneoß Teli sed ssättdhecni sihefoFrd ocnhs lenga ftas einek tttsegBunaen h.erm

aGerde lam ider Särge und eein nerU nrwdue mi ntonseagenn benoer leTi esd näthiedcsst soeFiedfhr ni nde eezlntt 20 Jerahn red rdeE e,ügenrebb edi eleztt egteBsniuz bga es eirh .4012 drenAs gsag:et uNr ezwi czNunghuetsrte dsni talu waesrgtumntlvA in eidsem iTle chno ikvta. Doch sad lerAa nrud mu nei t,earznels ahihnlcräkp etgleaesng lRnedlo ist ßrgo – und ftsa nru cohn iene eWesi. Und ied muss pgteglfe dew.ern uAf enaug 834410, Erou cenbether eid auommlkne nassngeshgtWofleulch krWoa edr Sttad atnohcmli üra.fd iEn rehbchlreei uAafnwd rüf neie zutguetnne ifreeshsiodweF, tfedni dre cat.usarfsuscshshWtsi eeSni lumepEn:ghf neDeis elTi asl ohfriFde uz ehnilsß,ce nnew die zlttee unduuaeNzrstg fbgeauelna tis. slA errets irtchtS tlsnoel eknie nenue autenBttgnes afu esdiem üitslTekc sed shFoirfed mehr gengmihet .wrndee Die eIde nov eiern tcgihiselSmtersween tacmh ide Rund.e

nneEi csshsBlue ruz unlerVerignek edro gra ießhlguScn sde säscnitetdh rihFfsedoe tha ied rtntteuadrgtSev ejztt aerb cnho imneal slütere.tcklzgu ätZnsuch leslo itm dre drKiicgneehnmee glcavirhrte regeglte ,rewend asds afu edm niilhcehrck Fdeoirhf lel„a nov dne wkaorrKe ürgnrBe hsncteüwgen Btetunsnaget thgimörlce rde“enw, teofrrd Loraht rzetFe (D)UC. rafüD ebha ied Krcieh ni nde ehsriibneg esrpähnGce terseib mtZimgsunu t,giilirsnsae keotnn eEsBerrr-iegtmxü gonWfalg irteteGs oat()nkriPFSD- hsnco lam t,hibeernc jhdcoe mtsünse tcälchatish hcno onrkeeketr äpsGcereh zuda ügterhf wdrn.ee bieaD füder oecdjh nicth dei ceffghPitalabu dre uemKnmo slraesgätnihvc ednre,w mtenah ergsürermtBei rJgö ppzOit (HC)V a.n ceJohd önken nma hsnoc jtzet edi rhezuenctstguN ehkrsncäein,n nmeti oriChshtp tüesrKs i(eD ,inLk)e udn: nVeeknreli„r ärew der ietgEisn ni ide icigthre R“hnic.tug

Der erirertmegBüs ath ettzj dei fug,Aeba imt erd ideKmnrhneceegi und mti edr uetgwtmAasvnlr die roeehdlcfnerri sGercephä zu .fehnrü ennW eidse iaefrstrverg muz scAhusbsl ecbthgra sn,id wlloe die evttgrrteSutnad ide zcneheiguluFerädrn uieezwehbeinssg lgnuSecßhi sheri oeireFhsfd .naehneg

zur Startseite