Park- und Festplatz in Güstrow : Schlammwüste ist bald Geschichte

23-11367748_23-66109653_1416395934.JPG von 10. August 2020, 15:20 Uhr

svz+ Logo
Fördermittel für den Umbau und die Befestigung des Park- und Festplatzes An der Bleiche: Bauminister Christian Pegel überreichte die Zusage stern zwischen den parkenden Autos an Jane Weber, Leiterin des Stadtentwicklungsamtes.
Fördermittel für den Umbau und die Befestigung des Park- und Festplatzes An der Bleiche: Bauminister Christian Pegel überreichte die Zusage zwischen den parkenden Autos an Jane Weber, Leiterin des Stadtentwicklungsamtes.

Die Städtebaufördermittel vom Land sind da: Der Park- und Festplatz An der Bleiche kann ausgebaut werden.

Wenn es regnet, gleicht der Parkplatz An der Bleiche einer Schlammwüste. In den ausgefahrenen Bereichen und den Schlaglöchern sammelt sich das Regenwasser. Entwässerung: Fehlanzeige. Auch bei Zirkus-Gastspielen oder Jahrmärkten müssen die Veranstalter und Gäste bei Nässe durch Schlamm waten. Da helfen auch die fortlaufend notwendigen Ausbesserungsarbei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite