Landwirtschaft : Sarmstorf stellt die Kartoffelproduktion ein

23-11367732_23-66109654_1416395960.JPG von 14. September 2020, 12:00 Uhr

svz+ Logo
In der Kartoffelhalle Güstrow-Bockhorst werden die Kartoffeln gelagert. Sabine Schulz stapelt hier Container, die 680 Kilogramm fassen. Sie arbeitet seit 40 Jahren in der Landwirtschaft. Ihr Arbeitsplatz ist jetzt vakant.
In der Kartoffelhalle Güstrow-Bockhorst werden die Kartoffeln gelagert. Sabine Schulz stapelt hier Container, die 680 Kilogramm fassen. Sie arbeitet seit 40 Jahren in der Landwirtschaft. Ihr Arbeitsplatz ist jetzt vakant.

Darum gibt es künftig keine Knollen mehr aus dem Landwirtschaftlichen Unternehmen.

Keine Kartoffel mehr aus Sarmstorf: Das Landwirtschaftliche Unternehmen Sarmstorf stellt aus finanziellen Gründen die Speisekartoffelproduktion ein. Die Ernte der Vermehrungskartoffeln ist bereits auf Null gefahren. Das heißt auch, dass die zehn Beschäftigten, die im Verkauf und der Vermarktung beschäftigt sind, ihren Job verlieren.  „Was wir jetzt an ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite