Güstrow : Säule des Borwinbrunnens aufgebohrt

svz+ Logo
Gestern bohrten Jan Hamann (l.) und Dan Dorsch die 1,10 Meter hohe Säule des Borwinbrunnens auf.
Gestern bohrten Jan Hamann (l.) und Dan Dorsch die 1,10 Meter hohe Säule des Borwinbrunnens auf.

In zwei bis drei Wochen könnte die Sanierung abgeschlossen werden

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
01. Juli 2020, 13:57 Uhr

Bewegung am Borwinbrunnen. Gestern bohrten Jan Hamann und Dan Dorsch die 1,10 Meter hohe Säule des Borwinbrunnens auf. Gut gesichert schaute die Krönungsfigur den Arbeiten zu. Bei Untersuchungen im vergan...

egewBgnu ma ewunrin.bnnoBr rGnsete tnoherb nJa manHna und Dna Dhsorc dei 11,0 etrMe hohe Seuäl sde nesunBnworrinb fau. tuG eeshtigrc tauhesc ied Ksgriguörunnf nde ebtenirA z.u eiB ncnenugsUetruh im vnernnegage hJra teanht hsic issaB udn eKplltia behunaltr dnu ebralboh rde luSeä als hlwtSaslchence rüf eid tSitka .hglaeteselrstu hrcDu ide urgBnho slleno die deineb letaBieu sirstibtaile d.rwnee Für ide chetnsä ohecW ütkdenig naJ amannH die rzotetFsngu rde cauh hdrcu Coonar rrnheoenebcutn bieeautranB n.a nI iwez isb edri onWech nktneö dei nniergSau cbsaglsnosehe er,enwd esletlt re in his.Atucs

zur Startseite