Barlachstadt Güstrow : Ökologisches Potenzial verbessern

von 30. Januar 2021, 11:22 Uhr

svz+ Logo
Der Breite Graben ist der alte Abfluss des Sumpfsees in Güstrow. Ulf Schade steht hier an einem wichtigen 
Punkt des Projekts „Stadtgraben“.
Der Breite Graben ist der alte Abfluss des Sumpfsees in Güstrow. Ulf Schade steht hier an einem wichtigen Punkt des Projekts „Stadtgraben“.

Großprojekt in Güstrow will gewässertypische Strukturen zwischen Nebel und Sumpfsee wiederherstellen

Güstrow | Das Projekt heißt schlicht und einfach „Stadtgraben“ – doch dahinter steckt viel mehr. Es geht um ein Großvorhaben in Güstrow, das die ökologische Durchgängigkeit von der Mündung der Nebel bis in den Sumpfsee sicherstellen soll. Eine wichtige Rolle spielen dabei unter anderen der Stadtgraben, der Pfaffenteich sowie der Sumpfseegraben. „Es sollen gewäs...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite