Güstrow : Prinzipien des Fairen Handels im Blick

svz+ Logo
Das Thema Fairer Handel ist für den Güstrower Weltladen nicht neu: „Der fair gehandelte Kaffee aus Brasilien, Peru oder Nicaragua wird gerne gekauft“, sagt Andrea Ehmer.

Eine neue Ausstellung wird in der Städtischen Galerie Wollhalle eröffnet.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-11367748_23-66109653_1416395934.JPG von
11. September 2020, 19:30 Uhr

Am Dienstag, dem 15. September, wird um 10 Uhr eine Ausstellung zum Thema „Fairer Handel“ in der Städtischen Galerie Wollhalle in Güstrow eröffnet. „Hier werden die Prinzipien des Fairen Handels erklärt, ...

Am itegasnD, dme .15 bptmS,eeer ridw um 01 hrU iene ltAsueunlsg uzm mahTe eFri„ra “lHdane in red säSntiectdh rieaelG lalholleW in tGürows treffeö.n ri„He newrde die ipnrizienP des anreiF dsanHel ,äterkrl ewlehc afAnbueg Faächecgstfeh hnabe nud se edrnew ieegin eirFnm udn moeuIeprtr ,et“glvolsetr lrterkä arikE reaurM, roizetsnedV des reeisVn eaelWdltn ni .roGwtüs eIrbe,ssnnedo eliw üGostrw sihc um end tTile i„reFa Sattd“ ibrb,twe esi es iitgc,wh sasd evile owenBerh nde Fanrei eHdaln ttseurzünten, tsi sei bregt.ezuü

riW„ cmntheö daßreume ied Benulgörvek für edn Umggna itm ePutrkdno sua edm nüdSe isebelsn ne,h“cam fgüt kriEa aMurer .na chrDu ned eFairn nedaHl ednrwü eid csnehMne hictn ihecr ,wdeenr dhoecj os lvei leGd bah,en um ruchd rhei bAeirt lrebnbeeü uz nnönek. Dei nlutsseuAgl widr bsi uzm 25. mSterebep ni der Woallellh uz hsene .sine uZ ungnhFüre enknön cish prepGnu im eWeadl,ntl Mktar 12, e.nlmande

ienE ziedetgrie ionAkt im deatellWn illw ien niZhcee für nelraientotnia tdSailoiätr tz.nsee Denn ahuc edi zderuntePno mi üeSnd ahebn uretn red irnaCde-Poenmoa uz ldin.ee Wi„r teezhcvnir afu dei irrsasEnp bie erd wheertrurMeets dnu ngebe siedes dleG an eid nrondeePztu trie,we“ ltekrär irkaE Mru.rae

zur Startseite