Laage : Der Radweg und der lange Geduldsfaden

23-11367750_23-66109655_1416395986.JPG von 02. Januar 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Vor sieben Jahren hatte sich Hans-Jürgen Mank, damals Vorsitzender der Ortsteilvertretung Weitendorf, für einen Radweg Kritzkow-Laage stark gemacht. Noch immer gibt es den nicht.
Vor sieben Jahren hatte sich Hans-Jürgen Mank, damals Vorsitzender der Ortsteilvertretung Weitendorf, für einen Radweg Kritzkow-Laage stark gemacht. Noch immer gibt es den nicht.

Noch kein Zeitplan für separate Trasse an der B103 zwischen Kritzkow und Laage.

Seit Jahr und Tag verlangen Kritzkower und Weitendorfer einen Radweg entlang der B103 nach Laage. Bei dem Verkehrsaufkommen sei es viel zu gefährlich mit den Rad auf dieser Straße zu fahren. Stadtvertreter Helmut Precht (Freie Wähler) hatte nun noch einmal den Finger in die Wunde gelegt, erinnerte an Beschlüsse zum freiwilligen Landtausch und wurde von...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite