Bau entlang Bundesstraße 103 : Weitere vier Orte erhalten ab 2022 ihr Trinkwasser aus Laage

von 25. November 2021, 16:08 Uhr

svz+ Logo
Holger Gloebe, Projektleiter für den Ausbau des Wasserwerks Laage, in der so genannten Maschinenhalle. Im nächsten Jahr soll das Wasserwerk auch Kuhs, Zehlendorf, Sarmstorf und Bredentin mit Trinkwasser beliefern.
Holger Gloebe, Projektleiter für den Ausbau des Wasserwerks Laage, in der so genannten Maschinenhalle. Im nächsten Jahr soll das Wasserwerk auch Kuhs, Zehlendorf, Sarmstorf und Bredentin mit Trinkwasser beliefern.

Kuhs, Zehlendorf, Sarmstorf und Bredentin werden bisher aus dem Werk in Kuhs versorgt, das nach den Arbeiten an der B103 abgestellt wird. Zwischen Kritzkow und dem Abzweig nach Zehlendorf wird eine neue Leitung verlegt.

Kritzkow | Ende November startet Eurawasser den Bau einer neuen Trinkwasserleitung entlang der Bundesstraße 103 zwischen Kritzkow und dem Abzweig Zehlendorf. Der Grund: Die Orte Kuhs, Zehlendorf, Sarmstorf und Bredentin im Norden der Kreisstadt Güstrow sollen künftig Trinkwasser aus dem Wasserwerk in Laage erhalten. Die B103 wird wegen der Baustelle fortlaufend ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite