svz+ Logo
Haben den Kunst-Kiosk in der Güstrower Domstraße gestartet: Katharina Kaden vom Geschäft „Inselliebe“, Christin Sobeck von der Barlachstiftung, Kunsthandwerkerin Sandra Rothe und Papier-Künstlerin Heike Roesner (v.l.)

Güstrow : Mit Kunst-Kiosk gegen Corona-Flaute

Haben den Kunst-Kiosk in der Güstrower Domstraße gestartet: Katharina Kaden vom Geschäft „Inselliebe“, Christin Sobeck von der Barlachstiftung, Kunsthandwerkerin Sandra Rothe und Papier-Künstlerin Heike Roesner (v.l.)

Kostenlose Ausstellungs- und Verkaufsflächen in Güstrower Domstraße und im Barlach-Atelierhaus für Künstler in Krisenzeiten.

Normalerweise verkauft Sandra Rothe ihre Keramik auf Kunstmärkten. „Aber alle Märkte wurden abgesagt“, sagt die Kunsthandwerkerin aus Ruchow. „Ich kann nichts absetzen.“ Glücklich ist sie deshalb über die Initiative von Katharina Kaden. Die Inhaberin der „Inselliebe“ in der Güstrower Domstraße hat im Nebenraum ihres Geschäfts einen Kunst-Kiosk eingeric...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite