Landgericht Rostock : Milde Strafe im Drogenprozess

von 12. Mai 2021, 15:39 Uhr

svz+ Logo
Bei der Durchsuchung der Wohnung des Angeklagten in Boldebuck entdeckten die Beamten eine Indoor-Plantage mit Cannabispflanzen.
Bei der Durchsuchung der Wohnung des Angeklagten in Boldebuck entdeckten die Beamten eine Indoor-Plantage mit Cannabispflanzen.

Der Prozess gegen den 29-jährigen Maik H. aus Güstrow wegen bewaffneten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln ist überraschend zu Ende gegangen.

Boldebuck | Der Prozess gegen den 29-jährigen Maik H. aus Güstrow vor dem Landgericht Rostock wegen bewaffneten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln ist überraschend bereits am zweiten Verhandlungstag zu Ende gegangen. Die 1. Große Strafkammer hat den Angeklagten zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und neun Monaten verurteilt und die Vollstreckung der Strafe ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite