Leichenfund im Schlossgraben : Polizei schließt die Ermittlungen in Güstrow ab

von 25. August 2021, 10:46 Uhr

svz+ Logo
Am Sonntagnachmittag musste die Polizei einen leblosen Mann aus dem Güstrower Schlossgraben bergen.
Am Sonntagnachmittag musste die Polizei einen leblosen Mann aus dem Güstrower Schlossgraben bergen.

Sonntagnachmittag hatten Passanten den leblosen Mann aus Güstrow im Schlossgraben in Güstrow entdeckt. Einsatzkräfte konnten ihn nur noch tot aus dem Wasser bergen.

Güstrow | Nach dem Leichenfund im Güstrower Schlossgraben hat die Polizei jetzt ihre Ermittlungen abgeschlossen. Die Leichenschau habe einen nicht natürlichen Tod durch Ertrinken ergeben, informierte am Mittwoch das Polizeipräsidium Rostock auf Nachfrage unserer Zeitung. Die Polizei geht von einem Suizid aus. Der 56-jährige Mann habe keine Verletzungen aufgewie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite