Kritzkow : Wenn der Hausbau an der Grenze scheitert

von 16. November 2020, 14:41 Uhr

svz+ Logo
An dieser Stelle möchte Hans-Jürgen Mank bauen: Doch hier durchkreuzt eine Linie seine Planung.
An dieser Stelle möchte Hans-Jürgen Mank bauen: Doch hier durchkreuzt eine Linie seine Planung.

Das Ehepaar Mank in Kritzkow möchte auf ihrem Grundstück ein Haus bauen, doch der Landkreis lehnt ab. Der Grund: die Außenbereichsgrenze

Ein Hausbau kostet oft Nerven. Für das Ehepaar Hannelore und Hans-Jürgen Mank ist dies bereits vor Beginn der Bauarbeiten der Fall. Sie planen auf ihrem über 2000 Quadratmeter großen Grundstück ein kleines Holzhaus zu bauen: in der Nähe der Tochter, die nebenan wohnt und des Enkels, der in das jetzige Wohnhaus einziehen soll. Doch die aktuelle Planung ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite