Nachweis über Corona-Impfung : Landkreis Rostock erstattet Anzeige: Fälschung im Impfausweis?

von 04. November 2021, 16:28 Uhr

svz+ Logo
Ein Impfpass wird vor das Logo einer  Apotheke gehalten.
Ein Impfpass wird vor das Logo einer Apotheke gehalten.

Der Landkreis Rostock hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. In einer Apotheke war ein elektronischer Impfausweis erstellt worden, die Daten auf Papier könnten gefälscht worden sein.

Güstrow | Der Landkreis Rostock hat eine Anzeige gegen Unbekannt wegen Fälschung einer Impf-Dokumentation wegen des Coronavirus erstattet. Die betreffende Apotheke hatte sich bei der Behörde gemeldet. Beim Ausstellen eines elektronischen Impfnachweises in einer Apotheke im Landkreis Rostock sei die zugrunde liegende Impf-Dokumentation „offenkundig gefälscht“...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite