Pilotprojekt des Kreisjagdverbands : Güstrower Jäger wollen mit einer Drohne Rehkitze retten

von 18. Mai 2021, 11:12 Uhr

svz+ Logo
Ein Rehkitz-Retter hält ein vier bis fünf Tage altes Rehkitz auf einem Feld. Mit Hilfe einer Drohne mit Wärmebildkamera wurde das Jungtier entdeckt.
Ein Rehkitz-Retter hält ein vier bis fünf Tage altes Rehkitz auf einem Feld. Mit Hilfe einer Drohne mit Wärmebildkamera wurde das Jungtier entdeckt.

Der Kreisjagdverband Güstrow schafft eine Wärmebild-Drohne zur Rehkitz-Rettung an.

Karcheez | Landwirt Thomas Bandt aus Bölkow hat es selbst schon erlebt und ist immer noch erschüttert. „Es ist furchtbar, einem Rehkitz die Beine wegzumähen“, schildert er drastisch. „Man kriegt die Rehkitze nicht aus den Wiesen raus, sie haben keinen Fluchtinstinkt. Das ist ein Riesenproblem für die Landwirte“, schiebt er hinterher. Doch das soll sich jetzt ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite