Güstrow : Keine Klärung beim Klärschlamm

von 21. Juli 2020, 18:26 Uhr

svz+ Logo
Die letzten Rüben in Güstrow: Nach 124 Jahren schloss die Güstrow Zuckerfabrik ihre Tore.
Die letzten Rüben in Güstrow: Nach 124 Jahren schloss die Güstrow Zuckerfabrik ihre Tore.

Bürgermeister Güstrows: Entscheidend für den Standort einer Verbrennungsanlage ist die Genehmigung.

Der Klärschlamm geht nach Rostock? So klar, wie es die Firma Klärschlamm-Kooperation MV aus Rostock geschildert hat, ist das für Arne Schuldt, den Bürgermeister der Stadt Güstrow (parteilos), nicht. „Wirtschaftlich macht eine zweite Anlage neben Rostock keinen Sinn“, sagt der Bürgermeister. Vieles sei aber noch offen. Und entscheidend sei, wessen Proje...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite