„bunt statt blau : Güstrower Jugendliche zu Kunst gegen das Komasaufen aufgerufen

von 01. Februar 2021, 12:03 Uhr

svz+ Logo
Für eine Teilnahme an der bundesweiten Kampagne „bunt statt blau“ wirbt Christiane Köster, Leiterin der DAK-Gesundheit in Güstrow, bei Schülern. Es geht um Plakate gegen den Alkoholmissbrauch von Kindern und Jugendlichen.
Für eine Teilnahme an der bundesweiten Kampagne „bunt statt blau“ wirbt Christiane Köster, Leiterin der DAK-Gesundheit in Güstrow, bei Schülern. Es geht um Plakate gegen den Alkoholmissbrauch von Kindern und Jugendlichen.

DAK-Gesundheit Güstrow startet erneut die Kampagne „bunt statt blau“

Güstrow | Viele Jugendliche glauben, dass übermäßiges Trinken zum Feiern gehöre. Schon im Alter von zehn bis 15 Jahren greifen Mädchen und Jungen zur Flasche, dabei überschätzen sie sich oft. Nach der neuesten Statistik aus dem Jahr 2018 kamen bundesweit mehr als 20.000 Kinder mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus. In MV waren es in diesem Zeitraum 537. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite