Erneute Debatte in Krakow am See : Investoren wollen an den Jörnberg

von 26. August 2020, 13:25 Uhr

svz+ Logo
Das ist noch nicht Geschichte: So stellen sich die Planer den Hotelneubau auf dem Jörnberg in Krakow am See vor. Es gibt Investoren, die sich für eine Umsetzung des Projekts interessieren. Vor 2023 dürfte der Kompolex aber kaum stehen.
1 von 2
Das ist noch nicht Geschichte: So stellen sich die Planer den Hotelneubau auf dem Jörnberg in Krakow am See vor. Es gibt Investoren, die sich für eine Umsetzung des Projekts interessieren. Vor 2023 dürfte der Kompolex aber kaum stehen.

Stadtvertretung beauftragt Bürgermeister, mit der Pächterin der Gaststätte zu sprechen

Noch lange nicht vom Tisch ist in Krakow am See die Bebauung des Jörnbergs auf dem Gelände hinter der Historischen Badeanstalt. Dort sollen nach dem Willen der Stadtvertretung ein großer Hotel-Komplex und Ferienhäuser entstehen. Die international tätige Hotel-Management-Gesellschaft RIMC als auch eine neue Firma ihres Geschäftsführer Gert Prantner hab...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite