svz+ Logo
Unglaubliche Mengen Müll: Nach einem anonymen Anruf haben sich die Behörden am Freitag vor Ort selbst ein Bild gemacht.  Fotos: Frank Liebetanz

Mehr als 1000 Tonnen : Müllskandal erschüttert Güstrow

Unglaubliche Mengen Müll: Nach einem anonymen Anruf haben sich die Behörden am Freitag vor Ort selbst ein Bild gemacht. 

Auf einem großem Privatgrundstück türmen sich meterhohe Müllberge. Städtische Mitarbeiter machen sich vor Ort ein Bild.

Einen verlassenen Eindruck macht das Gelände nördlich der Kleingartenanlage „Zufriedenheit“ von der Schwaaner Chaussee aus. „Betreten des Grundstücks verboten!“, heißt es auf einem Schild am offenen Tor. Doch wer auf dem Gelände hinter den Sichtschutz aus zwei riesigen Wällen aus geschreddertem Material fährt, steht vor bis zu fünf Meter hohen Bergen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite