Güstrower Geschichte : Für Schüler wurde Zuchthaus-Strafe verhängt

von 03. Februar 2021, 10:39 Uhr

svz+ Logo
Alte Aufnahme aus der Mitte der 1920er-Jahre: die John-Brinckman-Schule in Güstrow
Alte Aufnahme aus der Mitte der 1920er-Jahre: die John-Brinckman-Schule in Güstrow

Serie zur Geschichte der Barlachstadt Güstrow – heute: John-Brinckman-Schule in der DDR

Güstrow | Das Chaos und die Not beherrschten den Güstrower Alltag in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Davon war auch die John-Brinckman-Schule am Wall betroffen. Lehrermangel, gesunkene Schülerzahlen und fehlende Schulmaterialien erschwerten den Schulbetrieb. Einzig der Wille der Lehrer, nach der nationalsozialistischen Diktatur etwas Neues zu beginnen und ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite