Güstrow will Zeichen setzen : Stadtvertreter wollen Bußgeld für Spielplatz-Trinker

von 25. November 2021, 19:38 Uhr

svz+ Logo
Ein kleines Schaukelpferd auf einem öffentlichen Spielplatz.
Ein kleines Schaukelpferd auf einem öffentlichen Spielplatz.

Der Hauptausschuss der Stadtvertretung Güstrow will ein Zeichen gegen Rauchen und Alkohol auf Spielplätzen setzen.

Güstrow | Die Stadt Güstrow will mehr Druck aufbauen, damit nicht mehr auf Kinderspielplätzen geraucht und Alkohol getrunken wird. Der Hauptausschuss hat sich einstimmig bei einer Enthaltung dafür ausgesprochen, dass diese Handlungen als Ordnungswidrigkeiten gewertet und mit 50 Euro Bußgeld geahndet werden. Weiterlesen: CDU fordert Strafe, wenn auf Spielplät...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite